Netzwerkerin vom Musenhof

„Malerisch eingebettet zwischen sanften Hügeln liegt an den Ufern der Werra die bezauberndere Theaterstadt Meiningen– die Pforte zu Franken, zur Rhön und zum Thüringer Wald.“ So klingt die Einladung in eine Südthüringische Stadt, die als aktive Kulturprovinz irgendwie eine große Distanz zu Weimar hat. So fahre ich heute an die Grenze des Freistaates und besuche eine engagierte Frau an diesem Ort. Hier möchte ich herzufinden, wie es sich anfühlt, in einer Kunstsammlung zu arbeiten, was für sie Museum als „Durchlauferhitzer“ ausmacht und wie es aus ihrer Sicht geht, Identität zu stiften.…

Die späte Katze trifft den frühen Vogel Herrn Z.

Für einen Kulturmenschen ist ein Arbeitsbeginn vor sieben Uhr eigentlich Quälerei, besonders wenn der Fahrweg dahin nochmals fast eine Stunde dauert. Aber ich werde im Sekretariat einer Regelschule im Thüringischen Saaletal mit einem wunderbar duftenden frischen Kaffee begrüßt. Dort wurde schon gearbeitet. Obwohl mein Biorhythmus heute völlig verschoben ist, habe ich mich eingeladen, den Tag eines stellvertretenden Schulleiters einer kreativen Schule zu begleiten und ihn bei seinem Tun zu beobachten.…

Wer fährt die Bücher durchs Weimarer Land?

„Ich fahre hier nur den Bus.“ sagt mir Kai Pfaffendorf bescheiden nach der Frage: „Was machen Sie hier eigentlich?“ Wenn das so wäre, dann würde wohl die eine von zwei Fahrbibliotheken in Thüringen nicht funktionieren, denn der Angestellte des Landkreises ist die Konstante in dem Duo zwischen Fahrer und Bibliothekarin. Als erfahrener Fernfahrer, der lange Europa durchquerte, steuert er seit fast zehn Jahren den Bus. Dabei fährt er mit einem seit 2014 neuen barrierefreien Fahrzeug in einem vier wöchigen Turnus über achtzig Haltepunkte an. Fünf Tage in der Woche steht die fahrende Bibliothek an Bushaltestellen, Gemeindeplätzen, Dorfanger oder in Schulhöfen. …

Worum geht es?

Was macht der Hecht im Karpfenteich? Ja, er schwimmt da wie alle anderen und ist müde vom Jagen, also träumt die Hechtin vom Meer. Ja, eher süß als salzig; ist schon richtig. Ein Kulturhecht bewegt sich recht wachsam im Netz der kulturellen Bildung und ist manchmal selbst gefangen in engmaschigen Geweben. Als Teil einer Lebensgemeinschaft versuche ich die Dinge zu hinterfragen und der Sache bis auf den Grund zu gehen, auch wenn es da schlammig ist. Immer wieder will ich die Begrifflichkeiten klären und die Angel mit einem leckeren Wurm auswerfen, der nach Kunst und Kultur schmeckt.…